Seitentitel

Wohnobjekte prüfen und vergleichen

Beobachter Logo

In Zusammenarbeit mit

Dieser unabhängige Ratgeber-Inhalt der Beobachter-Edition wurde zur Onlinepublikation an Clientis lizenziert.

2345.11.01

Wohnobjekte prüfen und vergleichen

Bevor Sie sich zur wohl grössten Investition Ihres Lebens entscheiden, sollten Sie Ihr künftiges Zuhause vom Keller bis zum Dachstock durchleuchten. Nur so lässt sich späterer Frust oder ein finanzielles Debakel vermeiden.

Prüfen Sie vor allem die vier Themenbereiche Standort, Quartier und Umgebung, Grundstück und Gebäude. Zu allen Bereichen können Sie hier Checklisten herunterladen, anhand derer sich die Objekte gut vergleichen lassen.

Gast Webcontentanzeige

2345.12 Tabs Finden

Der Standort ist fast das wichtigste Kriterium. Passt Ihnen die Kücheneinrichtung des Hauses nicht, lässt sich dies relativ einfach ändern. Nicht ändern können Sie Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Aussicht, Infrastruktur im Ort, Distanzen zu Schulen oder zum Arbeitsort. Genau diese Faktoren aber entscheiden darüber, ob Sie sich auch in fünf Jahren in Ihrem Haus und am Wohnort noch wohlfühlen. Zudem ist eine gute Lage ein wichtiger Faktor für den Werterhalt einer Immobilie.

Tipp
Unterschätzen Sie nicht den Aufwand und die Folgekosten, die ein abgelegenes Objekt mit sich bringt. Das günstige Haus auf dem Land wird schnell teuer, wenn die Familie ein zweites Auto benötigt, um einzukaufen und die Kinder ins Sporttraining zu fahren. Und ein langer Arbeitsweg bedeutet nicht nur mehr Kosten, sondern frisst auch viel von Ihrer Freizeit.
Hier geht's zum Login.    Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte zu nutzen.
Checkliste: Prüfung des Standorts

Vor allem wenn Sie kleine Kinder haben und sich Ihr Leben hauptsächlich im engeren Umkreis Ihres Zuhauses abspielt, sind die Umgebung und die soziale Zusammensetzung des Quartiers wichtig für Ihr Wohlbefinden. Achten Sie auf folgende Punkte:

Weitere Umgebung

  • Wie ist das Angebot an Krippen, Kindergärten, Schulen und Vereinen?
  • Können die Kinder diese Einrichtungen zu Fuss oder mit dem Velo auch allein erreichen?
  • Wie weit entfernt sind stark befahrene Strassen, die für kleine Kinder gefährlich sein könnten?
  • Gibt es in der Nähe eine Bus- oder Bahnhaltestelle, sodass grössere Kinder selbständig zum Fussballklub, zur Ballettstunde oder zu einer weiterführenden Schule fahren können?

 

Nähere Umgebung

  • Wie viele gleichaltrige Kinder leben in der Nachbarschaft?
  • Ist die Nachbarschaft überaltert, sodass mit Reklamationen wegen Kinderlärm zu rechnen ist?
  • Können die Kinder gefahrlos draussen spielen (Spielstrasse, Zone mit reduzierter Geschwindigkeit, Quartierstrasse ohne viel Verkehr)? 
  • Sind Möglichkeiten für unbeaufsichtigtes Spielen vorhanden, (Abenteuerspielplatz, frei nutzbare Sportanlage, Wald)?

Interessieren Sie sich für ein Reihenhaus oder eine Wohnung in einer Siedlung, sollten Sie sich ein möglichst gutes Bild vom Klima machen. Denn hier ist das Zusammenleben meist recht eng. Wie gehen die Bewohner miteinander um? Welchen Eindruck macht die Verwaltung?

 

Achtung
Fragen Sie unbedingt bei der Gemeinde nach, ob in der näheren Umgebung grössere Bauprojekte geplant sind, die sich auf Ihre Wohnqualität negativ auswirken könnten.

 

 

Hier geht's zum Login.    Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte zu nutzen.
Checkliste: Prüfung des Quartiers und der Umgebung

Das Grundstück ist vor allem dann wichtig, wenn Sie vorhaben, Ihr neues Zuhause selber zu bauen. Aber auch wenn Sie ein bestehendes Haus kaufen, müssen Sie wissen, welche Nutzungen, welche Aus- und Umbauten möglich sind. Es geht in erster Linie um folgende Faktoren:

Erschliessung
Sind Strassenzufahrt, Frisch- und Abwasserleitungen, Anschlüsse für Strom, Glasfasernetz und eventuell Gas vorhanden? Wenn nicht, müssen Grundeigentümer selbst für die Kosten aufkommen; das kann schnell ins Geld gehen.

Bauzone
Die Bauzone bestimmt unter anderem über die Ausnützungsziffer (maximal zulässige Wohnfläche) und die Geschosszahl. Zudem sind in der Bauverordnung und im Zonenplan die Grenzabstände definiert. Eventuell gilt für ein bestimmtes Gebiet zusätzlich ein Erschliessungs- oder Gestaltungsplan mit weiteren Vorschriften etwa zum Baustil oder zur Dachgestaltung.

Auflagen
Prüfen Sie unbedingt, welche Rechte und Pflichten (Dienstbarkeiten) zum Grundstück gehören. Darf der Nachbar den Fussweg, der über Ihr Grundstück zur Strasse führt, mitbenutzen (Wegrecht)? Darf er näher an die Grenze bauen, als die Bauverordnung vorsieht (Näherbaurecht)? Im Grundbuch sind die meisten Dienstbarkeiten ersichtlich.

Achtung
Ist der Boden Ihres Grundstücks mit Altlasten - etwa versickerten oder abgelagerten Industrieabfällen - verseucht, muss der Untergrund erst für teures Geld entsorgt werden. Sind Sie in dieser Hinsicht unsicher, halten Sie im Kaufvertrag fest, dass der Verkäufer für allfällige Altlasten haftbar bleibt.
Hier geht's zum Login.​​​​​​​    Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte zu nutzen.
Checkliste: Prüfung des Grundstücks

Wohnbedürfnisse können sich schnell ändern: Das kinderlose Paar hat vielleicht schon bald zwei Kinder. Ein Elternpaar trennt sich und ein neuer Partner zieht ein. Oder die Partnerin macht sich selbständig und will zu Hause ein Büro einrichten. Gut, wenn sich dann das Haus oder die Wohnung ohne allzu grossen Aufwand an die neuen Bedürfnisse anpassen lässt. Achten Sie auf folgende Punkte:

  • Wenn Sie Ihr Haus selber bauen oder eine neue Wohnung ab Plan kaufen, sollten möglichst alle Innenwände ausser von Küche und Bad nichttragend sein. Bei einem bestehenden Objekt lassen Sie sich von der Verkäuferin erklären, welche Wände problemlos entfernt werden können.
  • Je mehr nichttragende Wände, desto einfacher ist später eine andere Aufteilung möglich. Alle Schlafzimmer sollten mindestens 14 Quadratmeter gross und annähernd quadratisch sein. So lassen sie sich auf verschiedenste Arten möblieren.
  • Jedes Zimmer sollte mit Anschlüssen für Telekommunikation, Computernetzwerk etc. ausgerüstet sein. So lässt es sich ohne Anpassungen auch als Büro benutzen.
  • Ein mehrstöckiges Haus sollte sich mit wenigen Eingriffen in zwei Wohnungen aufteilen lassen. Dann können Sie beispielsweise im Alter im Erdgeschoss ohne lästige Treppen wohnen bleiben und die Wohnung im oberen Stockwerk vermieten.

 

Tipp
Wenn Sie sich für ein gebrauchtes Objekt interessieren, lassen Sie es von einer Fachperson beurteilen. Diese gibt Ihnen eine Einschätzung zur Qualität der Bausubstanz sowie zu kurz- und langfristig notwendigen Investitionen. Nur so sind Sie sicher, dass Sie nicht die Katze im Sack kaufen.
Hier geht's zum Login.    Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte zu nutzen.
Checkliste: Prüfung des Gebäudes

Leerzeichen Beobachter Content

 

Den kompletten Beobachter-Ratgeber mit 20% Spezialrabatt
Die umfassende Beobachter-Ratgeber (als Buch oder E-Book erhältlich) helfen Einsteigern, das Thema Wohneigentum richtig anzugehen.
➤ Jetzt bestellen

1234.99 Call to action Schritt Global

Jetzt Beratungstermin online vereinbaren

Sie haben eine Frage rund um die Finanzierung von Wohneigentum? Lassen Sie sich von der Clientis beraten – wir sind gerne für Sie da.

1234.99 Leerzeichen zwischen Slider und Kacheln beim Beobachter Content

 

 

2345 Kleine Kacheln Schritt 2

ImmoSnap

Sie haben Ihr Traumhaus entdeckt und wollen ganz schnell eine erste Einschätzung zum Immobilienwert? Clientis ImmoSnap macht’s möglich.

Weitere Informationen

Unsere Hypotheken

Verschaffen Sie sich einen Überblick und finden Sie die richtige Hypothek für Ihre Bedürfnisse.

Weitere Informationen

Checklisten

Unsere Checklisten und Infoblätter helfen Ihnen bei den wichtigen Entscheidungen auf Ihrem Weg zum Eigenheim.

Weitere Informationen