Seitentitel

Welche Hypothek ist die richtige?

3456.13

Welche Hypothek ist die richtige?

Wenn Sie eine Hypothek für Ihr Eigenheim suchen, kommen Sie um etwas Rechenarbeit nicht herum. Schliesslich ist ein Eigenheimkauf für die meisten das grösste Geschäft ihres Lebens. Und bei einer Hypothek von beispielsweise 400 000 Franken macht ein halbes Prozent Zins weniger 2000 Franken aus – pro Jahr.

Die meisten angehenden Eigenheimbesitzer holen bei drei bis fünf Anbietern Offerten ein – darunter zum Beispiel ihre Hausbank und der Versicherer, bei dem sie die meisten Policen abgeschlossen haben. Wer ein Eigenheim auf dem Land erstehen will, wendet sich mit Vorteil an die lokale Filiale eines Geldinstituts. Denn je nach Kreditreglement können einzelne Banken nur in einem bestimmten örtlichen Bereich Hypotheken vergeben.

Die Offerten, die Sie erhalten, basieren in der Regel auf einem Standard-Rating. Im Gespräch mit den Bankberatern haben Sie die Gelegenheit, Argumente für ein besseres Rating – sprich: günstigere Konditionen – vorzubringen.

Gast Webcontentanzeige

3456.13 Login Button Neu

​​​​​​​Hier geht's zum Login.​​​​​​​    Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte zu nutzen.

Gast Webcontentanzeige

3456.13 Infoblatt Argumente für günstigere Konditionen

Infoblatt: Argumente für günstigere Konditonen

3456.13 Weitere Kriterien

 

Weitere Kriterien für die Wahl des Hypothekenanbieters

Neben den nackten Prozentzahlen gibt es eine Reihe von weiteren Kriterien, die je nach Ihren Umständen ausschlaggebend sein können. Ein paar Beispiele:

  • Bank A verlangt, dass Sie alle Ihre Konten zu ihr verlegen, bei Bank B ist das nicht nötig, dafür ist die Hypothek ein paar Zehntelprozent teurer. Gut möglich, dass es Ihnen das wert ist, wenn Sie sich dafür den ganzen Aufwand mit der «Konto-Züglete» sparen können.
  • Bank A verlangt eine Amortisation der Hypothek auf mindestens 60 Prozent, bei Bank B sind es 65 Prozent. Das kann ein Argument für Bank B sein.
  • Bank A kennt die Immobilie, zum Beispiel weil der Vorbesitzer seine Hypothek auch dort hatte. Bank B fordert eine umfangreiche Dokumentation an oder will selber eine Schätzung vornehmen. Die einfachere Abwicklung ist je nach Ihrer persönlichen Situation ein starkes Argument für Bank A.
  • Sie sind schon länger Kunde bei der Bankfiliale in Ihrem Ort, kennen die Leute dort und haben bisher gut mit ihnen zusammengearbeitet. Dieses Vertrauensverhältnis ist durchaus ein paar Zehntelprozent wert.

Leerzeichen Beobachter Content

 

Den kompletten Beobachter-Ratgeber mit 20% Spezialrabatt
Die umfassende Beobachter-Ratgeber (als Buch oder E-Book erhältlich) helfen Einsteigern, das Thema Wohneigentum richtig anzugehen.
➤ Jetzt bestellen

1234.99 Call to action Schritt Global

Jetzt Beratungstermin online vereinbaren

Sie haben eine Frage rund um die Finanzierung von Wohneigentum? Lassen Sie sich von der Clientis beraten – wir sind gerne für Sie da.

1234.99 Leerzeichen zwischen Slider und Kacheln beim Beobachter Content

 

 

3456 Kleine Kacheln Schritt 3

ImmoSnap

Sie haben Ihr Traumhaus entdeckt und wollen ganz schnell eine erste Einschätzung zum Immobilienwert? Clientis ImmoSnap macht’s möglich.

Weitere Informationen

Unsere Hypotheken

Verschaffen Sie sich einen Überblick und finden Sie die richtige Hypothek für Ihre Bedürfnisse.

Weitere Informationen

Checklisten

Unsere Checklisten und Infoblätter helfen Ihnen bei den wichtigen Entscheidungen auf Ihrem Weg zum Eigenheim.

Weitere Informationen